Feierabendheim Logo
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Aktuelles

2019 - 1

Januar2

Ein herzliches Dankeschön an alle Akteure, die uns mit ihren vielfältigen Programmen in 2018 Freude und Unterhaltung geboten haben.

Wir wünschen allen ein glückliches und gesundes Neues Jahr.

 

 

2018 - 4

Oktober bis Dezember

Wenn diese Zeilen gelesen werden, ist der Monat Oktober 2018 schon lange Vergangenheit. Ich möchte doch noch einmal auf einige Veranstaltungen im letzten Vierteljahr schauen. Gerade im Oktober war viel Abwechslung in unserem Alltag. Nach dem Ernte-Dank-Wochenende wurde eine Herbstwoche gestaltet. Obst, besonders Äpfel wurden verkostet und über so manche alte, vielleicht schon in Vergessenheit geratene Apfelsorte, wurde gesprochen. Eine Saftverkostung gab es ebenfalls. Es ist gar nicht so einfach zu schmecken, was im Glas ist. Die Meinungen gingen manchmal weit auseinander. Viele Bewohner hatten ihren Spaß an den alten Gartengeräten. Sie erinnerten sich an ihre Gerätschaften und Erlebnisse und Gegebenheiten mit diesen. Vieles lud zum Erzählen ein. Höhepunkt in dieser Woche war der Auftritt des Ehepaares Schnell aus dem Spreewald. Mit einem sehens-und hörenswertem Programm brachten sie uns den Spreewald mit Bräuchen und Liedern näher. Die Spreewaldtracht durfte dabei nicht fehlen. Mit einem Gläschen Wein, bekannten Liedern und schöner Spreewaldtradition verging der Nachmittag viel zu schnell.

Der Monat November war etwas ruhiger, es gab keine großen Veranstaltungen, sondern das wöchentliche Programm auf jeder Etage. Doch November heißt auch Vorbereitung auf den Advent. Das Haus wird weihnachtlich geschmückt und die ersten Keksdüfte ziehen durch’s Haus.

Den Nachmittag des ersten Advents gestaltete der Jessener Männerchor vorweihnachtlich. Die ersten Lieder erklangen, Kerzen leuchteten und schon warten wir im Advent. Die Frauen vom Jessener AWO-Chor traten ebenfalls wieder mit einem sehr umfangreichen Winter- und Weihnachtsprogramm bei uns auf. Doch leider half das Singen vom Schnee nicht diesen anzulocken.

Zwanzig Rollstuhlfahrer freuten sich wieder, das Programm der Sekundarschule Jessen Nord in der Mehrzweckhalle zu erleben. Sie wurden von den Schülern abgeholt und danach wieder ins Haus zurückgebracht. Alle sprachen sich über das Erlebnis sehr lobend aus.

Am dritten Advent konnten viele Bewohner den festlichen Auftritt des Schweinitzer Kirchenchores erleben. Der Weg in eine Kirche liegt für viele Bewohner sehr lange zurück und deshalb ist es immer schön, diese Atmosphäre zu uns ins Haus zu holen.

Eine ganz andere Art von Liedern, Instrumentalstücken und Sketchen gestalten die Schüler des Chores und der Theatergruppe des Jessener Gymnasiums bei uns. Schwungvoll, etwas moderner und trotzdem festlich war ihr Auftritt bei uns.

Kurz vor den ersehnten Weihnachtsferien konnten wir uns an der Musik der Kinder der Musikschule Jessen erfreuen.

Den Abschluss der weihnachtlichen Veranstaltungen im Haus bildete am 20.12.18 unser Weihnachtstag. Der Vormittag wurde in festlicher Atmosphäre auf jedem Wohnbereich gestaltet. Es schauten bei jedem Bewohner die „Weihnachtsfrauen“ vorbei und überreichten ein kleines Geschenk. Es wurde gesungen, einige Gedichte rezitiert und natürlich genascht. Die Küchenfrauen hatten an diesem Tag alle Hände voll zu tun. Der Entenbraten, der Grünkohl und die Klöße wollten zubereitet sein. Es war lecker – wie wir die Gerichte aus unserer Küche kennen.

Am Nachmittag zum Kaffee bekam jeder Bewohner seinen bunten Teller und danach gestaltete das „Duo Unterhaltungmix“ das Weihnachtsprogramm. Den modernen Liedern, aber auch den festlich-besinnlichen zu lauschen, ist immer ein Genuss.

So nahm das Jahr 2018 seinen Lauf und verabschiedete sich von uns. Wir lassen uns überraschen was das Neue Jahr bringen wird. Unser Wunsch ist jedoch gesund zu bleiben, gut miteinander auszukommen und viele schöne Stunden in der Gemeinschaft zu verleben. Somit wünsche ich allen ein gutes, gesundes neues Jahr.

                                                                                                                                                                                                                          Karin Schiepe

feed-image RSS